Aller guten Dinge sind drei!

ADO-Fußball-Schulmannschaften streben in der Schul-Liga 2013 und bei
„Jugend trainiert für Olympia“ Titel an

alleGutenDingeSindDreiJeder Schuss ein Treffer! Der Top-Scorer des Bundesfinales 2012 mit 21 Toren in nur 6 Spielen: Ali El-Hamed (2. Semester). Findet er zu dieser Form, sollte die Fahrt nach Wolfsburg zum diesjährigen Bundesfinale der Hallenfußball-Variante „Schul-Liga 2013“ gelingen!

Nach dem Erreichen des Bundesfinales 2011 (in Wolfsburg unter Coach A. Kowalske) und 2012 (in Heidelberg), strebt die Schulmannschaft der ADO erneut das Erreichen des Bundesfinales am 7./8. Juni in Wolfsburg an.

Im dritten Jahr soll es nun – endlich – der Meistertitel sein, den man mit einem 4. und einem 3. Platz in den Vorjahren nur knapp verpasste. Die Mannschaft muss sich allerdings einer älteren Altersklasse (U-20, Jg. 1993 und älter) stellen und verletzungsbedingt leider auf ihren antrittsschnellen Super-Techniker Blerton Eljmazi verzichten, der im Bundesfinale 2012 für Impulse sorgen konnte. Ansonsten kann die Mannschaft auf bewährte Kräfte zurückgreifen: Hakan Kenar, Ersin Ketmen, Arber Demolli, Halim Rahimi, Ogi Vasilic, Ahmad Magdah und Akram Ibrahim im Tor. Die ADO kann in diesem Jahr zum ersten Mal in allen Altersklassen eine Mannschaft stellen und so ihren Nachwuchs fördern: In den Altersklassen U-14 (Jg. 1999-2001) und U-17 (Jg. 1996-1998) bei den Jungen, sowie auch in der U-17 bei den Mädchen. Die Jungenmannschaften U-14 und U-17 treten zusätzlich im Berliner Schulwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ auf Bezirksebene in der Feldrunde an. Wir drücken unseren Teams die Daumen und hoffen auf das Erreichen der nächsten Runde!